Bodenbeläge | Montenegro


ÖKOLOGISCHES BEWUSSTSEIN

ARCHITEKTEN BERGER RÖCKER



Zum Thema „ölogolisches Bewusstsein“ fallen uns spontan viele Dinge aus dem täglichen Leben und unserer Arbeit ein. Wir alle trennen seit Jahren den Müll, wir bevorzugen öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrard, wir kaufen Bio-Lebensmittel oder erzeugen unseren Strom selber... In der Rolle des Architekten sind wir ebenfalls tagtäglich gefordert darüber nachzudenken wie nachhaltig unsere Produkte bzw. Gebäude sein werden. Anleitungen hierzu gibt es in unzähligen Diskussionen und Veröffentlichungen. Eines aber geht dem doch allen voran und vereint sämtliche Disziplinen: Die Erkenntnis, dass etwas zum Besseren verändert werden muss.

In Japan entstand aus dieser Leitidee die ganzheitliche Lebens- und Arbeitsphilosophie Kaizen, welche in den westlichen Industrieländern oft nur Anlass für die Einführung eines wiederum hierauf aufbauenden Qualitäts-managementsystems wurde. Hier steht die Qualitätsverbesserung des Endproduktes im Vordergrund. In der japanischen Praxis aber ist Kaizen die Philosophie der „ewigen Veränderung“ die nie endet. Dies führt zuweilen zu eigenartigen, skurilen aber auch sinnvollen wie sinnlosen Erfindungen und Erkenntnissen.

Und so verwundert es auch nicht, dass ausgerechnet im Land der aufgehenden Sonne ein Farmer vor einigen Jahren den Ist-Zustand einer normal gewachsenen Wassermelone in Frage gestellt hat um zu Überlegen was verändert werden könnte um die Frucht unseren heutigen Bedürfnissen besser anzupassen. Hier speziell sollten Transport und Lagerung (auch im Hinblick auf ökologische Prinzipien) verbessert werden. Die Dimensionen der Frucht wurden kurzerhand auf die eines standardisierten japanischen Kühlschrankfaches angepasst. Und dass ohne künsliche Zusatzstoffe sondern allein durch die kubische Form in die die Melone hinein wachsen durfte. Die Skurilität wurde zum luxurösen Verkaufsschlager und fand Nachahmer auf der ganzen Welt.

Das Foto der kubischen Wassermelonen geistert schon seit einigen Jahren auf diversen Computern in unserem Büro herum und sorgt, auf der Suche nach griffigen Images, immer wieder für unterhaltsame und anregende Diskussionen.

Probleme sind Chancen zur Verbesserung!
  

Schnellsuche